Mehr Rezepte hier:

Ogonek Rezept – feurig scharfe Chili Sauce

Ogonek - scharfe russische Sauce
Teile dieses Rezept (Bereits 44 Mal geteilt)

Ogonek (russ. übersetzt in „Feuerchen“) ist die Bezeichnung für eine scharfe Sauce im osteuropäischen Raum. Mein Rezept lehnt sich an klassische russische Saucen wie Adschika und Chrenovina an, ist jedoch nochmal eine eigene Kreation. Mit diesem Rezept erwartet dich eine feurig scharfe Chili Sauce, die zu vielen Gerichten passt und sehr lecker ist – sofern du die Schärfe verträgst, versteht sich. 🙂

Welche Chilis eignen sich für Ogonek?

Welche Chilis du verwenden solltest, hängt ganz davon ab, wie viel Schärfe du verträgst. Wenn du selten scharf isst, jedoch deine Gerichte mit einer pikanten Sauce interessanter machen möchtest, empfehle ich dir weniger scharfe Chilis.

In meinem Rezept verwende ich die normalen Peperonis aus dem Supermarkt (Dutch Red), die mit ungefähr 5000 Scoville eine mittlere Schärfe (Schärfegrad 5 von 10) aufweisen. Durch die etwas höhere Konzentration in der Sauce, werden sie für mich persönlich noch verträglich, aber dennoch gut scharf.

Wenn du die Schärfe minimieren möchtest, kannst du die Anzahl der Peperoni reduzieren und stattdessen mehr Tomaten (diesem Gericht) hinzugeben.

Sollte dir die Schärfe nicht genug sein, empfehle ich dir einen asiatischen oder türkischen Supermarkt aufzusuchen und dort das Personal zu fragen. Da sich das Sortiment von Markt zu Markt stark unterscheidet, kann ich dir an dieser Stelle leider keine hilfreiche Empfehlung geben.

Wie kann ich die scharfe Sauce kombinieren?

Eine feurig scharfe Sauce kannst du mit fast allem kombinieren. Sie passt sehr gut zu Fleischgerichten und kann als Dip verwendet werden. Ich mache mir Ogonek gerne mit etwas Humus und Avocado als Brotaufstrich.

Da die Sauce Tomaten als Basis hat, verschwindet sie geschmacklich in Gerichten mit Tomatensauce, gibt aber trotzdem die notwendige Schärfe ab.

Beilage für Ogonek
Ogonek als Brotaufstrich

Wie kann Ogonek gelagert werden?

Du kannst Ogonek in ein sterilisiertes Einmachglas geben und im Kühlschrank für einige Monate lagern. Wenn du ihn als Dip für Feiern gebrauchst, ist eine normale Schale vollkommen ausreichend. Dieses Rezept macht ein Einmachglas mit ca. 500 ml Volumen fast voll und sollte für 20 Personen reichen.

In diesem Beitrag findest du eine Anleitung, wie du deine Gläser für eine lange und keimfreie Lagerung sterilisierst.

Ogonek - scharfe russische Sauce

Ogonek - feurig scharfe Chili Sauce

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Ogonek (ausgesprochen “Aganjok”, russ. огонек) ist die russische Bezeichnung für eine scharfe Sauce. In diesem Rezept zeige ich dir meine scharfe Chili Sauce, die an die Klassiker Adschika und Chrenovina angelehnt ist. Mit etwas Tomaten, Knoblauch und Peperonis zaubern wir innerhalb von 40 Minuten einen tollen Dip.
5 (3 Bewertungen)
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Gerichtart Sauce
Küche Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Mongolei, Russland, Ukraine, Usbekistan
Portionen 8
Kalorien pro Portion 17 kcal
Das benutze ich
Zutaten
  
  • 100 g Chilis - (Peperoni aus dem Supermarkt- Dutch Red)
  • 300 g Tomaten
  • 60 g Zwiebeln - (1 Mittelgroße Zwiebel)
  • 3 Knoblauchzehen
  • Erdnussöl - (oder ein anderes beliebiges Öl)
  • 2 EL Zucker
  • ½ TL Salz
  • 1 Messerspitze Pfeffer
  • 50 ml Rotweinessig
  • 100 ml Wasser
Instruction
  • Tomaten und Chilis kurz abbrausen. Den Strunk der Tomaten entfernen und die Tomaten klein schneiden. Die Chilis in kleine Stücke hacken. Die Kerne der Chilis werden nicht entfernt. Zwiebeln würfeln und den Knoblauch klein hacken.
    Ogonek Zutaten klein geschnitten
  • Einen Topf mit Öl erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten.
    Zwiebeln gedünstet
  • Danach die Chilis und den Knoblauch dazugeben und mit dem Zucker kurz scharf anbraten (je nach Schärfe der Chili kann der entstehende Dampf zu Husten führen).
    Gemüse scharf anbraten
  • Nach einigen Minuten gibst du die Tomaten, Salz und Pfeffer dazu und verrührst alles.
    Gewürze und Tomaten dazugeben
  • Sobald sich die Tomaten ein wenig eingekocht haben, löschst du die Pfanne mit Rotweinessig und Wasser ab. Rühre nochmal um und lass den Topf mit Deckel für ca. 25 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.
    Mit Essig und Wasser ablöschen
  • Nach der Kochzeit sollte nicht mehr sehr viel Flüssigkeit im Topf übrig geblieben sein. Die Tomaten und die Chilischoten sind nun weich, damit wir sie pürieren können. Mit einem Pürierstab zerkleinern wir den Inhalt zu einer homogenen Masse. Schmecke ab und würze bei Bedarf nach.
    Ogonek pürieren
  • Nun kannst du den fertigen Ogonek in ein Glas umschütten oder in einer Schale als Dip servieren.
    Ogonek im Glas
Nährwertangabe
Portion: 40gKalorien: 17kcalKohlenhydrate: 4gProtein: 1gFett: 0.1ggesättigte Fettsäuren: 0.02gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.1geinfach ungesättigte Fettsäuren: 0.02gNatrium: 29mgKalium: 145mgFiber: 1gZucker: 2gVitamin A: 432IUVitamin C: 24mgKalzium: 9mgEisen: 0.3mg
Keyword ogonek, scharfe sauce
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 44 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich