Mehr Rezepte hier:

Okroschka Rezept – kalte russische Suppe für den Sommer

Teile dieses Rezept (Bereits 53 Mal geteilt)

Hast du schon mal eine kalte Suppe mit Buttermilch, Kefir, Fleischwurst, Ei, Kartoffeln und anderen Zutaten gegessen? Viele meiner Freunde haben nie zuvor von dieser kalten Sommersuppe etwas gehört, aber ich verspreche dir, dass diese Suppe fantastisch schmeckt. Zuerst ist es für viele ungewohnt, diese Suppe zu essen. Aber nach spätestens einem Teller verlieben sich alle in die Frische und Leichtigkeit der Suppe.

Ich esse diese Suppe bereits seit meiner Kindheit, und ich kann keinen Sommer mehr ohne Okroschka auskommen. Bei diesem Rezept handelt es sich um ein Rezept meines Opas, welches mir meine Mama bereits zu frühen Zeiten beigebracht hat. Früher haben wir Okroschka mit Rindfleisch gekocht, jedoch wird die einfache und schnelle Variante mit Fleischwurst zubereitet.

Unser originales Familienrezept - die beste Okroschka, die ich bisher gegessen habe

In meiner Lebzeit habe ich bereits viele Variationen von Okroschka probiert. Die eine Variation war zum Beispiel mit Kwas (etwas ähnliches wie Malzbier), die andere Variation mit sehr viel Sprudel.

Klingt ziemlich kulinarisch, nicht wahr?

Beide Arten haben nicht meinem Geschmack entsprochen, sind aber dennoch Möglichkeiten von meinem Rezept abzuweichen.

Wir essen diese Suppe im Sommer gerne als Hauptgericht oder – wenn es Schaschlik gibt – gerne auch mal als Vorspeise. Sie erfrischt wie ein leckeres Eis und ist zudem auch noch gesund.

In unserem Familienrezept, dass sich wahrscheinlich zu vielen anderen Rezepten sehr ähnelt, „bildet Buttermilch mit 2/3 die Basis und wird mit etwas Schmand und 1/3 Sprudelwasser verfeinert. 

An Okroschka liebe ich die feine Säure der Zitrone, die sich hervorragend mit der Frische der Gurken und Radieschen kombiniert. Die Kartoffeln und Eier geben den notwendigen Biss und lassen die Suppe auch als eine vollwertige Mahlzeit bewerten.

Das ganze Rezept findest du weiter unten.

Wie lange ist Okroschka haltbar und kann ich sie einfrieren?

Du solltest Okroschka innerhalb von 3 Tagen verzehren und im Kühlschrank lagern.

Solltest du die Suppe für spätere Zwecke nutzen wollen, kannst du sie auch in ein verschraubbares Glas hineinschütten und stehend im Gefrierfach einfrieren. Beachte jedoch, dass du das Glas nicht vollständig füllst, damit es sich noch ausdehnen kann und das Glas nicht zerspringt. Lass ca 20% des Glases frei.

Solltest du die Suppe einfrieren, empfehle ich dir den Deckel in den ersten 24 Stunden nur auf das Glas zu legen, jedoch nicht zu verschließen. Dies führt dazu, dass die Luft aus dem Glas entweichen kann. Nach diesen 24 Stunden kannst du das Glas problemlos verschrauben.

Woher kommt Okroschka?

Okroschka ist ein russisches Nationalgericht. Leider gibt es zu Okroschka meines Wissens nach aber keine belegbaren Quellen zu der Herkunft. Wobei es bei anderen Gerichten aus dem Osten viele Diskussionen gibt, scheint es aber hingenommen zu werden, dass Okroschka als “russische kalte Suppe” bezeichnet wird.

Okroschka kalte russische Suppe

Okroschka Rezept - kalte russische Suppe für den Sommer

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Okroschka ist die perfekte Suppe für einen warmen Sommertag. Sie ist gesund und erfrischt dich zugleich. Ich habe für dich unser russisches Familienrezept runtergeschrieben und hoffe, dass du das Rezept genauso toll findest wie ich.
4.80 (15 Bewertungen)
Vorbereitung 40 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Gerichtart Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Küche Russland, Ukraine
Portionen 10
Kalorien pro Portion 293 kcal
Zutaten
  
  • 500 g Kartoffeln - festkochend
  • 1 TL Salz
  • 5 Eier in Größe L - ca. 280 g
  • 500 g Salatgurke
  • 250 g Radieschen
  • 400 g Fleischwurst - Geflügel oder Schwein
  • 150 g Lauchzwiebeln
  • 20 g Schnittlauch
  • 30 g Dill
  • 1,75 L Buttermilch
  • 650 ml Sprudelwasser
  • 150 g Schmand
  • 1 Zitrone - optional
  • Brot - zum Anrichten
Instruction

Kartoffeln und Eier kochen und schälen

  • Setze für die Kartoffeln das Wasser auf, salze das Wasser mit Salz und lege die ungeschälten Kartoffeln in das Wasser hinein. Lass das Wasser dann aufkochen und warte 25-30 Minuten, bis die Kartoffeln gar sind.
  • Koche parallel dazu die Eier ca. 10 Minuten, bis sie eine feste Konsistenz erreicht haben. Nehme die Eier heraus und lege sie in kaltes Wasser. Du kannst die Eier jetzt schon mal schälen und klein schneiden, solange die Kartoffeln noch kochen.
  • Nehme nach der Garzeit die Kartoffeln aus dem Wasser und schrecke sie mit kaltem Wasser ab, damit der Garprozess endet und wir die Schale besser abziehen können. Schäle nun auch die Kartoffeln.
    Kartoffeln und Eier geschält

Zutaten klein schneiden

  • Schneide nun die Kartoffeln, die Eier, die Gurken, die Radieschen und die Fleischwurst in kleine Würfel (0,5 cm). Auch die Lauchzwiebeln und den Schnittlauch schneidest du in kleine, dünne Scheiben.
    Wir wollen alle Zutaten so klein haben, damit wir sie später alle gleichzeitig auf dem Löffel genießen können. Den Dill hackst du einfach nur klein, damit wir ihn später auch dazu geben können.
    Okroschka Zutaten geschnitten
  • Zum Anrichten kannst du etwas Dill beiseitelegen. Du kannst jetzt schon alle geschnittenen Zutaten in einen großen Topf geben (mindestens 5 L Volumen).

Zutaten zusammenlegen

  • In den Topf gießt du nun die Buttermilch, das Sprudelwasser und den Schmand hinein. Presse die Zitrone aus und entferne dabei die Kerne. Salze jetzt nochmal mit 2 TL Salz nach und vermische die Suppe ordentlich.
    Tipp: Wenn du Okroschka vorbereiten möchtest, kannst du schon alle Zutaten schneiden und in den Topf legen. Zum Tag des Verzehrs legst du nur noch die flüssigen Zutaten hinein und hast eine frische und leckere Okroschka ohne Stress.
    Zusammengelegte Zutaten

Okroschka richtig anrichten

  • Okroschka richtest du in einem tiefen Teller mit etwas Brot nach Wahl an. Als Topping kannst du gerne etwas Dill obendrauf streuen und nach Wunsch Zitronensaft anbieten.
    Tipp: Unten im Topf verstecken sich die Kartoffeln. Damit deine Gäste am Ende nicht nur Kartoffeln essen müssen, solltest du darauf achten, dass du bei jeder Portion auch aus jeder Schicht des Topfes entnimmst.
    Guten Appetit und приятного аппетита.
Nährwertangabe
Portion: 400gKalorien: 293kcalKohlenhydrate: 17gProtein: 16.1gFett: 17.2ggesättigte Fettsäuren: 6.8gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1.8geinfach ungesättigte Fettsäuren: 7.1gCholesterin: 1.4mgNatrium: 8296mgKalium: 720mgZucker: 9.9gVitamin A: 943IUVitamin C: 34.8mgKalzium: 245mgEisen: 2.1mg
Keyword kalte russische Suppe, Okroschka, Suppe mit Buttermilch
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 53 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich