Mehr Rezepte hier:

Russische Manti – leckeres Rezept aus Sibirien

Russische Manti
Teile dieses Rezept (Bereits 507 Mal geteilt)

Dieses leckere russische Manti Rezept ist ein Rezept meiner Familie aus Sibirien. Zu Geburtstagen und Feiertagen werden oft Manti gekocht und immer gnadenlos weggeputzt. Unsere Gäste sind von diesen Teigtaschen begeistert! Sie sind einfach in der Zubereitung und in nur 2 Stunden komplett fertig. Außerdem sehen sie schön aus und machen sich gut auf dem Tisch. 

Traditionell geben wir Manti in eine Schüssel und stellen diese auf den Tisch. Damit sie nicht verkleben und schön glänzen, schmieren wir sie mit etwas Butter ein. Jeder kann sich wie bei einem Buffet die Manti auf den Teller legen. Das erzeugt ein gemütliches Gemeinschaftsgefühl.

Wie bereitest du Manti richtig zu?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Manti zu kochen. Bei uns in Sibirien benutzen wir einen Dampfgarer, den wir Mantowarka nennen. Es ist ein mehrschichtiger Dampfgarer, mit dem wir bis zu 40 Manti gleichzeitig zubereiten können.

Mantowarka
Mantowarka - Dampfgarer für Manti

In anderen Ländern, wie zum Beispiel der Türkei, werden sie überwiegend in Wasser gekocht. Außerdem sind türkische Manti um einiges kleiner und auch anders geformt. Sie sind vollständig geschlossen, damit der Fleischsaft im Topf nicht entweicht. 

Anders ist es bei den russischen Manti. Da sie in einem Dampfgarer liegen und nicht umherschwimmen oder gewendet werden müssen, formen wir sie so, dass es oben eine Öffnung gibt und das Hackfleisch einsehbar ist.

Es ist dir selbst überlassen, ob deine Manti klein oder groß, im Dampfgarer oder in einem Kochtopf zubereitet, geschlossen oder geöffnet sind. Es wird schmecken und soll Spaß machen. Das ist das Wichtigste!

Die Zubereitung des Teiges

Wir benutzen ganz einfachen Teig, der stark an den Teig von Pelmeni erinnert. Wenn du schon mal Pelmeni gemacht hast, wirst du vielleicht bemerken, dass wir weniger Mehl benutzen. Wir verwenden auch kein Ei und kein Öl. 

Der Teig besteht lediglich aus Wasser, etwas Salz und Mehl (Typ 405). Meine Mama hat mir den Tipp gegeben, dass die Härte des Teiges an die eines Ohrläppchens erinnern soll. Aus hygienischen Gründen solltest du nach der Tastprobe natürlich nochmal kurz deine Hände waschen. 🙂 

Für die Zubereitung des Teiges kannst du entweder eine Küchenmaschine verwenden oder den Teig traditionell mit den Händen kneten.

Sobald das gesamte Mehl am Teig haften bleibt, kannst du ihn auf die Arbeitsfläche legen und noch etwas bearbeiten, bis er die richtige Konsistenz erreicht hat.

Kochen oder garen - wann sind russische Manti fertig?

Die Zubereitungszeit der Manti ist abhängig von deiner Vorgehensweise. In Sibirien garen wir sie in einem Dampfgarer. Das dauert bei der Größe 40 Minuten (Durchmesser des Teiges ca. 11 – 12 cm und 40 – 45 g Füllung). Wenn einmal der Deckel geschlossen ist, lassen wir den Topf in Ruhe, bis die Zeit abgelaufen ist. Ständiges Öffnen lässt den Dampf entweichen und erhöht die Garzeit.

Manti im Dampfgarer
Manti im Dampfgarer

In türkischen Familien werden sie  jedoch um einiges kleiner geformt und in Wasser gekocht. Sie ähneln daher bei der Zubereitung, der Form und dem Geschmack eher den klassischen Pelmeni aus Russland. Die Kochzeit liegt jedoch lediglich bei ca. 10 Minuten. Lass den Topf einmal aufkochen und lege anschließend die Manti rein. Lass den Topf nochmal aufkochen und warte bis sie anfangen, oben zu schwimmen. Gebe ihnen dann noch 5 Minuten und sie sind fertig.

Worauf ist bei der Füllung zu achten?

Bei Teigtaschen mit Hackfleischfüllung stellt sich die Frage, ob es einen Unterschied macht, welches Hackfleisch man verwendet. In Ländern wie der Türkei, Kasachstan, Armenien und Usbekistan wird Lammfleisch verwendet und auch mit Rindfleisch gemischt.

In Russland verwenden wir grundsätzlich Schweinefleisch, wobei wir mittlerweile in unserer Familie auf gemischtes Hack mit Rindfleisch geschwenkt haben. Hackfleisch vom Schwein (35% Fett) hat erheblich mehr Fett als Hackfleisch vom Rind (20% Fett) oder vom Lamm (20% Fett).

Solltest du nur Rinderhack oder Lammhack verwenden, empfehle ich dir, ein wenig Zucchini in ganz kleine Stücke zu hacken und dem Fleisch beizumischen. So wird das Fleisch noch etwas saftiger.

Da Fett ein Geschmacksträger ist, kann beim Formen der Manti am Ende ein kleines Stück Butter oben auf das Fleisch gelegt werden, um den Fettgehalt zu erhöhen und den Geschmack zu intensivieren.

Fettarmes Fleisch mit einem kleinen Stück Butter
Fettarmes Hackfleisch mit Butter

Welche Saucen und Beilagen passen zu Manti?

Manti gelten grundsätzlich als vollwertige Mahlzeit, können aber dennoch mit einem frischen Salat serviert werden. 

Was auf keinen Fall bei Mantis fehlen darf, sind die Saucen. Am liebsten kombinieren wir zum Beispiel Joghurt, Schmand oder Tzaziki mit einer schärferen Paprika, Tomaten oder Chilisauce. Du kannst aber auch einfach nur deine Sauce nach Wahl nehmen und die Manti darin dippen. Manche schmieren die Manti einfach nur mit etwas Butter ein.

Wie viele Manti pro Person?

In unserem Rezept gehen wir davon aus, dass wir mit der Zutatenmenge ca. 35 Manti zubereiten können. Ein Manti wiegt ungefähr 70 bis 80 Gramm (35 g Teig und 40 g Fleisch).

Um dieses Gewicht zu erreichen, braucht es pro Teigtasche einen Durchmesser von 12 cm und 2 mm Dicke. In diese runde Form legen wir dann ca. 40 g Fleisch hinein. Wenn wir nun 5 Manti essen, wird die Person zwischen 350 g und 400 g verzehrt haben. Das ist eine gute Portion, wenn man bedenkt, dass dazu noch Saucen kommen. Ein guter Esser kann sicherlich auch 8 Manti oder mehr in dieser Größe schaffen.

Wie lange sind sie haltbar und kann ich sie einfrieren?

Du kannst gekochte und ungekochte Manti einfrieren, um sie lange haltbar zu machen. Ungekochte Manti sollten wegen des rohen Hackfleisches noch am selben Tag gekocht oder gegart werden und dann nach spätestens 2 Tagen verzehrt werden.

Eingefrorene Manti halten einige Wochen im Gefrierschrank aus. Um sie roh einzufrieren, solltest du sie erstmal auf eine Auflagefläche mit Mehl legen und im Gefrierschrank für 2 Stunden lagern. Sobald sie gefroren sind, kannst du sie platzsparender in eine Tüte umschichten.

Gekochte oder gegarte Manti sollte draußen erstmal abgekühlt sein und trocknen. Sobald sie trocken und kalt sind, legst du sie ebenfalls auf eine saubere mobile Fläche, die du in den Gefrierschrank stellst und die Manti nach 2 Stunden in eine Tüte umdisponierst und erneut in den Kühlschrank legst.

Wie viele Kalorien haben Manti?

Die Manti nach dem Rezept und der Zubereitung aus diesem Beitrag haben pro Stück (ca. 80 g) 150 kcal.

Wer hat Manti erfunden und wo kommen sie her?

Manti kommen ursprünglich aus der Provinz Kayseri in der Türkei. Rezepte, die aus dieser Region kommen, tragen auch den Namen “Kayseri Manti”. Sie sind von dort aus nach ganz Zentralasien und in die slawischen Staaten wie Russland, der Ukraine und Belarus verbreitet worden. Sogar in China sind sie in abgewandelter Form unter dem Namen Jiaozi bekannt. In Kasachstan sind Manti sogar ein Nationalgericht. 

Während der letzten Jahrhunderte hat sich das ursprüngliche Rezept gewandelt. Die Zubereitungsform und die Zutaten haben sich an die Kulturen angepasst, sodass in Russland vermehrt Manti mit Schweinefleisch zubereitet werden. In muslimischen Ländern setzt man auf Rind- und Lammfleisch.

Russische Manti

Manti nach russischer Art - einfach und lecker

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Dieses Manti Rezept ist ein Familienrezept aus dem weit entfernten Sibirien. Tauche ein in eine traditionelle Küche und probiere die leckeren, in Dampf gegarten Manti. Perfekt geeignet für Feierlichkeiten. Überrasch deine Gäste mit etwas Besonderem!
4.65 (14 Bewertungen)
Vorbereitung 1 Stunde 20 Minuten
Zubereitung 40 Minuten
Gesamt 2 Stunden
Gerichtart Hauptgericht
Küche Armenien, Belarus, Kasachstan, Russland, Ukraine, Usbekistan
Portionen 35 Teigtaschen
Kalorien pro Portion 147 kcal
Das benutze ich
Zutaten
  

Manti Teig

  • 400 ml Wasser
  • 25 g Salz
  • 750 g Mehl - Typ 405

Manti Füllung

  • 250 g Zwiebeln
  • 1 kg Hackfleisch - gemischt
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 100 ml Wasser
  • Butter
Instruction

Teig Zubereitung:

  • Gebe das Wasser entweder in den Behälter einer Küchenmaschine oder eine Teigschüssel. Vermische das Salz mit dem Wasser und gebe unter Rühren das Mehl hinzu. Sobald das gesamte Mehl eingearbeitet ist, nimmst du den Teig auf die Arbeitsfläche und bearbeitest den Teig nochmal etwas mit den Händen, bis alle Zutaten gleichmäßig vermengt sind. Der Teig sollte beim Hineinpressen mit einem Finger mit der Zeit weitestgehend wieder in seine Ursprungsform zurückkehren.
    Manti Teig

Vorbereitung der Füllung:

  • Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und vermenge sie mit dem Hackfleisch. Gebe anschließend Wasser, Salz, Pfeffer und Paprikapulver hinzu und vermische alle Zutaten nochmal ordentlich.
    Hackfüllung für Manti

Manti formen:

  • Lege etwas Mehl auf der Arbeitsfläche aus. Entnehme der Teigmasse etwas Teig und forme es zu einer Wurst. Schneide anschließend ca. 2-3 cm dicke Stücke von der Wurst ab und drücke sie von beiden Seiten kurz in Mehl hinein. Anschließend rollst du sie mit einem Nudelholz zu 2 mm dicken und runden Teigformen aus, die einen Durchmesser von ungefähr 12 cm erreichen sollten.
    Teig ausrollen
  • Gebe nun das Fleisch mittig auf die runde Teigform. Klappe nun zwei gegenüberliegende Enden zusammen. An den beiden anderen Enden müsste nun das Fleisch herausschauen. Sammel das Fleisch mit den Händen etwas ein und verbinde den Teig auf beiden Seiten (siehe Foto).
    Manti richtig formen

Zubereitung von Manti:

  • Gebe unten in den Dampfgarer reichlich Wasser hinein und koche das Wasser mit geschlossenem Deckel aus. In der Zwischenzeit beschmieren wir die Auflageflächen mit Butter oder Öl, damit die Manti nicht an der Auflagefläche kleben bleiben.
    eingeölte Fläche
  • Anschließend legen wir die Manti hinein, sodass etwas Platz zwischen ihnen frei ist und der Dampf seinen Weg bis nach oben findet.
    Rohe Manti im Dampfgarer
  • Schichte anschließend die Ebenen aufeinander auf, schließe den Dampfgarer mit einem Deckel und lass die Manti für 40 Minuten garen. Achte darauf, dass das Wasser während der Zeit stetig köchelt, damit immer genug Dampf für den Garprozess erzeugt wird. Während der Wartezeit kannst du passende Saucen wie Tzaziki oder Adschika vorbereiten.
    Fertige Manti im Dampfgarer

Fertig & anrichten:

  • Nach der Garzeit hebst du die Manti vorsichtig an und beförderst sie in einen tiefen Teller oder eine Schüssel. Gebe danach etwas Butter hinzu, damit sie nicht aneinander kleben bleiben.
    Fertig zum Anrichten
  • Nun kannst du die Manti so auf den Tisch zur Selbstbedienung stellen oder auf einem Teller servieren.
    Servierte Manti
Nährwertangabe
Portion: 80gKalorien: 147kcalKohlenhydrate: 16gProtein: 8gFett: 6ggesättigte Fettsäuren: 2gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.1geinfach ungesättigte Fettsäuren: 3gTransfett: 0.4gCholesterin: 20mgNatrium: 319mgKalium: 111mgFiber: 2gZucker: 0.3gVitamin A: 0.2IUVitamin C: 1mgKalzium: 22mgEisen: 1mg
Keyword manti, türkische teigtaschen
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 507 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich