Mehr Rezepte hier:

Russische Nudeln selbst machen – Omas Rezept aus Sibirien

Russische Nudeln
Teile dieses Rezept (Bereits 21 Mal geteilt)

Du fragst dich vielleicht, wie russische Nudeln schmecken? Schon meine Oma hat diese Nudeln vor vielen Jahrzehnten in Sibirien zubereitet. Besonders für unsere wohltuende Hühnersuppe wurden diese Nudeln genutzt. Sie schmecken besser als die Nudeln aus dem Supermarkt, schon alleine weil sie mit Liebe und Handarbeit ganz frisch zubereitet werden.

Für diese Nudeln brauchen wir keine Maschinen und Geräte, ganz traditionell reichen deine Hände und ein Nudelholz aus, um diese leckeren Nudeln zu machen.

Bist du gespannt, wie es geht? Dann legen wir direkt los!

Selbstgemachte russische Nudeln einfrieren

Selbstgemachte Nudeln können eingefroren werden. Das bringt aber etwas Aufwand mit sich. Damit sie im Tiefkühlschrank nicht verkleben, sollten sie vorher auf einem Brettchen einzeln eingefroren werden. Lege die rohen Nudeln mit etwas Mehl auf eine flache Auflage und dann in den Tiefkühlschrank. Sobald sie gefroren sind, kannst du sie in eine Tüte abpacken und platzsparend in der Tiefkühltruhe lagern.

Russische Nudeln

Russische Nudeln selbst machen

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Unsere Geheimzutat in diesem Rezept? Liebe zum Produkt. Mit etwas Handarbeit kommen wir zu unseren fantastisch schmeckenden Nudeln.
5 (3 Bewertungen)
Zubereitung 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Gesamt 1 Stunde 30 Minuten
Gerichtart Hauptgericht
Küche Russland
Portionen 4
Kalorien pro Portion 299 kcal
Zutaten
  
  • 300 g Mehl - (Typ 405 oder Typ 550)
  • 1 TL Salz
  • 3 Eier - (Größe M)
  • 1 TL Öl - (zum Beispiel Sonnenblumenöl, Olivenöl...)
Instruction
  • Siebe Mehl in eine Teigschüssel und gebe das Salz hinein. Vermische beide Komponenten. Mache in die Mitte eine kleine Mulde und gebe die Eier und das Öl hinein.
    Mehl und Salz mit Eiern und Öl
  • Mit einem Schneebesen rührst du langsam das Eier-Öl-Gemisch in das Mehl.
    Eier langsam einrühren
  • Sobald der Teig dicker wird, nimmst du ihn aus der Teigschüssel und legst ihn mit etwas Mehl auf der Arbeitsfläche aus. Knete dann den Teig mit deinen Händen weiter, bis ein glatter Teig entsteht (gleichmäßiger Teig, in dem keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind). Wenn der Teig nicht mehr so viel Mehl aufnimmt, kannst du ihn in der Mitte aufschneiden und nach Außen drücken, damit das Innere des Teiges, welches noch feuchter und aufnahmefähiger ist, nach Außen gelangt.
    Nudelteig zu einer glatten Masse kneten
  • Bedecke den Teig, wenn er fertig ist, für 30 Minuten mit einem sauberen Handtuch.
    Fertiger Nudelteig
  • Schneide den Teig in 2 Hälften. Diese anschließend in jeweils 2 mm dicke Fladen ausrollen. Beim Ausrollen streust du regelmäßig Mehl auf die Arbeitsfläche und den Teig, damit er nicht klebt.
    Ausgerollter Nudelteig
  • Sobald wir die dünnen Fladen haben, schneiden wir sie in gleichmäßige Streifen. Diese Streifen legen wir, mit etwas Mehl dazwischen, übereinander.
    Geschnittener Teig
  • Hieraus anschließend Streifen schneiden. Du kannst selbst entscheiden, ob du lieber Bandnudeln - also breitere Nudeln - oder sehr dünne Nudeln zubereiten möchtest.
    Dünn geschnittener Nudelteig
  • Die fertigen Nudeln bestreuen wir nochmal mit etwas Mehl und trocknen sie für 30 Minuten, damit sie nicht aneinander kleben.
    Nudeln trocknen
  • Die frischen Nudeln legst du mit etwas Salz in kochendes Wasser. Nachdem sie bei geschlossenem Deckel einmal aufgekocht sind, brauchen sie noch 3 bis 4 Minuten, bis sie bissfest sind.
Nährwertangabe
Kalorien: 299kcalKohlenhydrate: 53gProtein: 14gFett: 5ggesättigte Fettsäuren: 1gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1geinfach ungesättigte Fettsäuren: 1gTransfett: 0.01gCholesterin: 123mgNatrium: 144mgKalium: 128mgFiber: 8gZucker: 0.1gVitamin A: 178IUKalzium: 69mgEisen: 2mg
Keyword lapscha, russische nudeln
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 21 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich