Mehr Rezepte hier:

Russischer Plov – Lamm, Hähnchen & mehr

Teile dieses Rezept (Bereits 21 Mal geteilt)

Du suchst das beste Plov Rezept? Dann bist du hier genau richtig! Dieses leckere Gericht ist seit meiner Kindheit mein Leibgericht. Der Reis ist schön saftig und das Fleisch zart.

Am nächsten Tag schmeckt der Plov sogar noch besser. Wie so viele Rezepte, habe ich auch dieses Familienrezept bei meiner Mutter gelernt.

Du findest in diesem Beitrag 2 Rezepte und viele Tipps, wie du dein Plov noch abwandeln kannst. Ich persönlich finde, dass das Plov Rezept mit Lamm das Beste Rezept ist.

Welcher Topf eignet sich gut für die Zubereitung von Plov?

Grundsätzlich empfehle ich dir entweder einen Topf mit einem dickeren Boden oder – wenn möglich und verfügbar – einen Kazan* benutzen. Der Kazan sollte aus Gusseisen bestehen. Besonders lecker wird es natürlich, wenn mit einem gewölbten Unterboden unter offenem Feuer gekocht wird. Es gibt aber auch Kazan Varianten für den Herd.

Ein dickerer Topfboden ist vorteilhaft, da die Hitze nicht direkt auf das Essen einwirkt und sich die Hitze gleichmäßiger verteilt. Ansonsten besteht nämlich die Wahrscheinlichkeit, dass das Essen unten anbrennt. Je dicker der Boden, desto gleichmäßiger und langsamer verteilt sich die Hitze.

Wie lange muss Plov kochen?

Die Zubereitung von Plov dauert insgesamt etwas mehr als 1 Stunde. Nachdem der Reis im Topf ist, füllst du diesen mit Wasser auf. Den Reis kochst du auf mittlere Hitze und geschlossenem Deckel ca. 25 – 30 Minuten, bis er gar ist.

Wir haben oben auf dem Reis die Lorbeerblätter und die Knoblauchzehen. Damit kurz vor Ende der Reis unten nicht anbrennt, solltest du ihn vorsichtig umrühren. Kurz vor Schluss kannst du die Lorbeerblätter und den Knoblauch auch entfernen und richtig umrühren.

Welcher Reis ist für Plov geeignet?

Grundsätzlich kannst du jeden Langkornreis verwenden. Ich verwende gerne den Parboiled Reis. Wenn du einen anderen Reis, wie zum Beispiel den Basmati Reis verwendest, solltest du die Garzeiten abpassen.

Reis hat je nach Sorte unterschiedliche Garzeiten.

Welches Fleisch und welche Gewürze?

Ich koche gerne mit Lammfleisch oder Schweinefleisch. Du kannst aber auch gerne jedes andere Fleisch wie Hähnchen oder Rind verwenden. Als Gewürze verwende ich Kreuzkümmel, Koriander, Pfeffer und Salz.

Eine traditionelle Beilage zum Plov darf nicht fehlen

Zu einem solchen einfachen Gericht mache ich einen genauso einfachen und leckeren Tomatensalat. Der Salat besteht neben den Tomaten zusätzlich aus Zwiebeln und Schmand. Kommt dieser direkt aus dem Kühlschrank, hat er eine besonders erfrischende Wirkung. Perfekt für heiße Sommertage!

Tomatensalat mit Schmand und Zwiebeln
Erfrischender Tomatensalat

Tipps und Handgriffe, damit dein Plov immer gelingt

Ein wichtiger Tipp, den man auch oft beim Gulasch hört: Einen Tag stehen lassen und das Gericht schmeckt besser. Es schmeckt auch frisch gekocht extrem lecker, aber mit etwas Ruhezeit wird es noch besser!

Manche haben das Problem, dass der Reis entweder zu trocken wird oder zu viel Wasser im Topf ist. Damit dir das nicht passiert, gebe ich dir folgende Daumenregel mit.

Gebe die doppelte Menge des Reis nochmal als Wasser hinzu. Wenn du also 500 g Reis zubereitest, kippst du ca. 1 Liter Wasser hinein.

Das Wasser sollte dann ungefähr 2 cm über den Zutaten sein.

Koche außerdem immer mit Deckel. Ansonsten verdampft zu viel Wasser, den der Reis dann nicht mehr aufnehmen kann.

Wie viele Kalorien hat Plov?

Da Plov in unterschiedlichen Variationen gekocht werden kann, unterscheidet sich auch demnach die Kalorienmenge.

Grundsätzlich kannst du hier aber bei beiden Rezepten mit einer Kalorienmenge von ca. 140 kcal pro 100 g rechnen.

Geschichte und Herkunft von Plov

Dieses Rezept ist ein russischen Familienrezept, welches sehr stark an usbekischen Plov erinnert. In Usbekistan wird der Plov eher mit Lamm zubereitet. 

Plov hat seine Herkunft aber ursprünglich aus dem Orient und wurde das erste Mal im 13. Jahrhundert in Geschichtsbüchern erwähnt. Im Laufe der letzten Jahrhunderte hat das Gericht seinen Weg durch viele Länder gemacht.

Das Gericht ist in vielen Ländern bekannt und untermauert damit auch seine Beliebtheit durch die Einfachheit und den tollen Geschmack.

Es wird gegessen in:

  • Usbekistan (Palov/Osh)
  • Kirgisistan (Paloo)
  • Albanien (Pilaf)
  • Armenien (Pilav)
  • Aserbaidschan (Plov)
  • Bosnien (Pilav)
  • Griechenland (Pilafi)
  • Rumänien (Pilaf)
  • Russland (Plow)
  • Serbien (Pilav)
  • Türkei (Pilav)

Ein ähnliches Gericht, welches sich nur dadurch unterscheidet, dass der Reis vorher angebraten wird, nennt sich Biryani.

Quelle: Pilaw – Wikipedia

Plov mit Schweinefleisch

Du kannst Plov auch mit Schweinefleisch zubereiten. Hierfür eignet sich Schweinenacken besonders gut. Die Zubereitung mit Schweinefleisch ist genauso, wie mit anderem Fleisch auch.

Benutze hierfür einfach mein Plov-Grundrezept und tausche einfach das Fleisch aus.

Hier geht es zum Grundrezept -> 

Plov mit Rind

Plov mit Rindfleisch ist eine toller Alternative, die etwas Abwechslung in das Gericht bringen kann. Richte dich hierbei nach dem Grundrezept und tausche das Lamm Fleisch einfach gegen Rindfleisch aus. Ich empfehle dir, das Rindfleisch wirklich nur kurz, sehr stark anzubraten und den Rest des Garens dann mit den restlichen Zutaten zu machen.

Hier geht es zum Grundrezept -> 

Traditioneller russischer Plov mit Lamm

Plov Rezept nach usbekischer Art - schnell, einfach und super Lecker

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Mit einfachen Mitteln zauberst du dir ein wunderbares Essen. Das tolle daran -  dieses Plov Rezept dauert insgesamt in der Zubereitung nur 1 Stunde und 10 Minuten. Es ist also schnell gemacht und kann leicht in großen Mengen zubereitet werden.
4.85 (13 Bewertungen)
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Gesamt 1 Stunde 10 Minuten
Gerichtart Hauptgericht
Küche Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgisistan, Rumänien, Russland, Usbekistan
Portionen 6
Kalorien pro Portion 675 kcal
Das benutze ich
Zutaten
  
  • 500 g Lammfleisch (Nacken) - oder ein anderes Fleisch
  • 400 g Möhren
  • 100 g Zwiebeln
  • 500 g Parboiled Reis - oder eine andere Langkornreis-Sorte
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 1000 ml Wasser
  • 2 TL Salz
  • 8 g frischen Koriander - oder 2 TL gemahlenes Koriander Gewürz
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 Lorbeerblätter
  • 50 g Rosinen
  • 1 Zitrone
  • Schnittlauch - zum Anrichten
Instruction

Vorbereitung: Gemüse und Fleisch schneiden

  • Schneide das Fleisch in mundgerechte Stücke (ca. 2x2 cm).
  • Die Möhren hobelst du in kurze, dünne Streifen. Die Zwiebeln schneidest du in kleine Würfel.
    Gemüse geschnitten
  • Gebe, sofern du Parboiled Reis benutzt, diesen in einen Behälter und gebe Wasser hinein. Vermische den Reis etwas mit den Händen, sodass das Wasser trüb wird. Schütte das Wasser aus und wiederhole den Vorgang 3 bis 4 Mal, bis das Wasser klarer wird. Nun ist der Reis fertig für die Zubereitung. So wird der Reis am Ende schön körnig.
    Bei anderem Reis brauchst du diese Prozedur nicht vorzunehmen.
    gewaschener Reis

Anbraten: Fleisch, Zwiebeln und Möhren anbraten und würzen

  • Nehme dir einen hohen Topf (wenn verfügbar einen Kazan) mit einem dicken Boden und fülle reichlich Öl in den Topf.
  • Brate auf hoher Stufe das Fleisch kurz an und würze es mit etwas Salz. Sobald das Fleisch von allen Seiten angebraten ist, nimmst du etwas Hitze weg (mittlere Stufe) und legst die Möhren hinzu.
    Zutaten für Plov anbraten
  • Lege nun die Zwiebeln in den Topf und gare sie, bis sie glasig geworden sind.

Kochen: Reis hineinlegen und Wasser dazugeben

  • Gebe den Reis und das Wasser in den Topf. Das Wasser sollte nun ca. 2 cm über die anderen Zutaten reichen (Daumenregel: Reismenge x 2 = Wassermenge). Nun würzt du den Inhalt mit Salz, Koriander, Pfeffer und Kreuzkümmel und mischt alles gründlich durch.
  • Du kannst jetzt noch eine ganze Knoblauchstaude oder einzelne Knoblauchzehen und Lorbeerblätter oben ins Wasser legen. Diese vermischt du jedoch nicht, da sie nach dem Kochen wieder entfernt werden.
  • Schließe den Topf mit einem Deckel und lass den Plov nun 25 Minuten leicht köcheln, bis der Reis gar ist.
    Prüfe nach 20 Minuten, ob der obere Reis noch im Wasser liegt. Es kann vorkommen, dass so viel Wasser eingezogen ist und der obere Reis im Topf nicht mehr im Wasser steht. Dieser würde dann nicht mehr garen und somit roh bleiben. Vermische den Reis vorsichtig, damit der Knoblauch und die Lorbeerblätter nicht eingemischt werden.
    Plov mit geschlossenem Deckel kochen
  • Nimm nach der Garzeit den Deckel ab, damit der Wasserdampf entweichen kann. Entferne den Knoblauch und die Lorbeerblätter, schalte den Herd aus und lass das Gericht nun noch etwas ziehen. Optional: Gebe am Ende noch die Rosinen in den Topf und vermische diese.

Anrichten: Drauf und rein!

  • Lege den Plov in einen tiefen Teller. Für das Auge kannst du etwas Schnittlauch darüber geben. Für den Geschmack presst du über dem Teller eine Zitrone aus.
Notizen
Wenn du den Plov einen Tag stehen lässt, wird er körniger und meiner Meinung nach auch leckerer! Der frische Plov ist noch recht feucht, schmeckt aber trotzdem super!
Nährwertangabe
Portion: 500gKalorien: 675kcalKohlenhydrate: 84gProtein: 21gFett: 28ggesättigte Fettsäuren: 9gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2geinfach ungesättigte Fettsäuren: 15gCholesterin: 61mgNatrium: 295mgKalium: 558mgFiber: 4gZucker: 10gVitamin A: 11152IUVitamin C: 15mgKalzium: 73mgEisen: 3mg
Keyword Pilav, Pilaw, Plov,, Plow
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!
Plov

Plov mit Hähnchen - russisches Rezept

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Lass uns russischen Plov mit Hähnchen zubereiten. Er ähnelt dem usbekischen Plov sehr, lediglich das Fleisch ändert sich hier von Lamm zu Hähnchen. Da wir hier Hähnchenkeulen verwenden, ändert sich der Ablauf des Rezepts etwas. Um den Prozess zu vereinfachen, kannst du aber auch Hähnchenbrust nehmen und dem Ablauf des Plovs mit Lamm folgen.
5 (3 Bewertungen)
Zubereitung 1 Stunde 20 Minuten
Gesamt 1 Stunde 20 Minuten
Gerichtart Hauptgericht
Küche Armenien, Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgisistan, Rumänien, Russland, Usbekistan
Portionen 6
Kalorien pro Portion 682 kcal
Das benutze ich
Zutaten
  

Für die Pfanne

  • Sonnenblumenöl
  • 1 kg Hähnchenunterschenkel - (wird nach dem Entbeinen zu ca. 500 g)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver

Für den Topf

  • 150 g Zwiebeln
  • 500 g Möhren
  • 500 g Reis - (Parboiled)
  • Sonnenblumenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Pfeffer
  • 10 g frischen Koriander - (oder 2 TL Koriander Gewürz)
  • 1000 ml Wasser - (alternativ Gemüsebrühe)

Zum Anrichten

  • 1 Zitrone
  • Schnittlauch
Instruction

Vorbereitung

  • Zwiebeln würfeln, Möhren schälen und in dünne Streifen hobeln. Den Koriander waschen, vom Stil lösen und kleinhacken.
    Gemüse geschnitten
  • Das Fleisch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.
  • Gebe, sofern du Parboiled Reis benutzt, diesen in einen Behälter und gebe Wasser hinein. Vermische den Reis etwas mit den Händen, sodass das Wasser trüb wird. Schütte das Wasser aus und wiederhole den Vorgang 3 bis 4 Mal, bis das Wasser klarer wird. Nun ist der Reis fertig für die Zubereitung. So wird der Reis am Ende schön körnig.
    gewaschener Reis

Zubereitung

  • Das Fleisch in einer Pfanne mit Öl scharf anbraten. Sobald das Fleisch von allen Seiten schön braun ist, würzen wir es mit Salz und Paprikapulver kräftig. Gebe danach den Deckel drauf und gare das Fleisch auf mittlerer Stufe, bis es gar ist (ca. 15 Minuten). Nach der Garzeit nimmst du das Fleisch aus der Pfanne heraus und entbeinst es. Das Fleisch sollte hier gar sein, weil sonst das Entbeinen am kleinen Knochen nicht sehr gut funktionieren würde. Schneide anschließend das Fleisch in kleine, mundgerechte Stücke.
    Hähnchenfleisch in mundgerechten Stücken
  • Setze nun einen etwas größeren Topf auf dem Herd auf mittlerer Stufe auf. Gebe vollflächig Öl und anschließend Möhren hinein.
    Möhren braten
  • Nachdem die Möhren etwas weich geworden sind, geben wir die Zwiebeln hinein und lassen sie glasig werden.
    Zwiebeln dazugeben
  • Gebe anschließend den Reis hinein. Nun folgen alle Gewürze - Salz, Pfeffer, Koriander und Kreuzkümmel. Rühre alle Zutaten gut um.
    Gewürze und Reis im Topf
  • Zum Schluss folgen die Fleischstücke und das Wasser (Reismenge x 2 = Wassermenge). Wenn wir 500 g Reis haben, geben wir 1000 ml Wasser hinzu. Verrühre jetzt nochmal alles gründlich und gebe oben drauf die Lorbeerblätter und den Knoblauch. Diese beiden Komponenten nehmen wir später wieder raus. Damit diese nicht verloren gehen, sollte ab jetzt an nur noch vorsichtig umgerührt werden, damit wir sie nicht einmischen.
    Alle Zutaten im Topf
  • Gebe nun den Deckel auf den Topf und lass ihn für ca. 25 Minuten köcheln. Schaue nach 20 Minuten gerne mal nach, ob der Reis noch unter Wasser ist. Sollte er nicht unter Wasser sein, verrühre vorsichtig diesen, damit der obere Reis im Wasser landet. Kurz vor Schluss kannst du dann die Lorbeerblätter und den Knoblauch herausnehmen und den gesamten Inhalt gut verrühren, damit am Boden nichts anbrennt. Nach der Garzeit ist dein Plov fertig!

Servieren

  • Im Topf wirkt der Plov noch ziemlich schlotzig. Wenn du ihn aber einen Tag stehen lässt, wird der Reis körnig. Je nachdem wie du deinen Reis haben möchtest, kannst du ihn auch erst einmal einen Tag stehen lassen.
  • Zum Anrichten kannst du für's Auge den Schnittlauch dazugeben. Um nochmal alles rauszuholen, kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen, ein bisschen frische Zitrone über dem Teller auszupressen. Das schmeckt einfach wunderbar!
    Fertiger Plov
Nährwertangabe
Portion: 450gKalorien: 682kcalKohlenhydrate: 79gProtein: 43gFett: 21ggesättigte Fettsäuren: 3gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 2geinfach ungesättigte Fettsäuren: 14gTransfett: 0.02gCholesterin: 107mgNatrium: 459mgKalium: 1049mgFiber: 4gZucker: 6gVitamin A: 13983IUVitamin C: 18mgKalzium: 79mgEisen: 2mg
Keyword plov mit hähnchen, russischer plov
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 21 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich