Mehr Rezepte hier:

Vinegret Rezept – veganer russischer Salat

Teile dieses Rezept (Bereits 13 Mal geteilt)

Dieses Vinegret Rezept ist ein altes Familienrezept meiner Oma aus Russland. Als Kind habe ich es nicht gerne gegessen, weil es mir einfach zu viel Gemüse war. Heute liebe ich es! 

Dieser Salat ist vegan und macht durch seine Zutaten sehr gut satt. Dazu noch eine Scheibe Brot und das Festmahl ist angerichtet.

Du kannst es als kalte Vorspeise oder Beilage anbieten. Wenn es mal etwas einfacher sein soll, ist dieser Salat auch als Hauptgericht geeignet.

Vinegret oder Vinaigrette?

Bei meinen Recherchen habe ich hier und da mal die Bezeichnung “Vinaigrette” gelesen und ein Rezept zu dem russischen Salat Vinegret gesehen. Zuerst war ich etwas verwirrt. Denn Vinaigrette hört sich mal gar nicht russisch an.

Hier die Erklärung: Vinaigrette ist ein Dressing auf Essigbasis. Vinegret (russ: винегрет)  ist jedoch ein russischer Salat mit roter Bete, Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln, Gurken und anderen Zutaten nach Wahl.

Es handelt sich also um zwei unterschiedliche Dinge, die nicht verwechselt werden sollten. 

Im russischen spricht man die Buchstaben so aus, wie sie dort stehen. Jetzt stell dir vor, wie man nach diesem Prinzip “Vinaigrette” aussprechen würde. 🙂

Tipps zum perfekten Vinegret

Sei experimentierfreudig

Dieses Vinegret Rezept ist unser Familienrezept. So machen wir es schon seit Jahren. Mir ist aber bewusst, dass es seeehr viele Varianten gibt. Manche legen Kichererbsen, Bohnen, Pilze und andere Zutaten dazu. Sogar Fisch oder Fleisch habe ich schon gesehen.

Wenn du Lust hast zu experimentieren, dann mach das gerne. Solltest du Vinegret noch nie gegessen haben, würde ich mich natürlich freuen, wenn du erstmal mein Rezept probierst und es dann verfeinerst. 🙂

Gerne kannst du auch die Menge der einzelnen Zutaten nach eigenem Ermessen erhöhen oder verringern. Am Ende muss es dir schmecken.

Wähle das richtige Sauerkraut

Zum Thema Sauerkraut: Entweder machst du dein eigenes Sauerkraut, oder du kaufst es fertig im Supermarkt. Ich spare mir hier den Aufwand und kaufe ihn im Supermarkt. Jedoch nicht in den deutschen Supermärkten, sondern in einem russischen oder türkischen.

Folgender Grund: Das Sauerkraut aus dem deutschen Supermarkt schmeckt intensiv nach Essig und ist auch etwas salziger als die russische Variante. Nach meiner Erfahrung ist das Sauerkraut aus alternativen Supermärkten milder.

Wenn du im deutschen Supermarkt dein Sauerkraut für Vinegret kaufst, kann ich dir folgenden Tipp geben. Nimm das Sauerkraut aus der Verpackung und wasche es einmal aus. Lass es danach abtropfen. So wäscht du den Essig etwas aus und hast eine gute Basis.

Meine persönliche Empfehlung für Sauerkraut im Vinegret

Wie lange ist Vinegret haltbar?

Du solltest den Salat im Kühlschrank lagern und nach 3 Tagen verzehren. Solltest du länger als 3 Tage brauchen, kannst du den Salat auch einfrieren (aber meistens ist der Salat sowieso schnell aufgegessen :)).

Vinigret - veganes russisches Gerichte mit roter Bete

Vinegret - veganer russischer Salat

Avatar-FotoAlexander Rohleder
Vinegret ist ein russischer Salat, den du sehr schnell zubereiten kannst und der vegan ist. Er ist gesund und enthält viele Vitamine. Trotzdem ist der Salat sättigend und schmeckt superlecker. Er eignet sich als kalte Vorspeise, Beilage oder als Hauptspeise. Ein traditionelles Rezept meiner Familie.
5 (8 Bewertungen)
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Gerichtart Beilage, Salat, Vorspeise
Küche Russland
Portionen 8 Portionen (als Vorspeise)
Kalorien pro Portion 158 kcal
Zutaten
  
  • 220 g Möhren
  • 500 g Kartoffeln - festkochend
  • 120 g Salzgurken - eingelegte
  • 70 g Zwiebeln
  • 500 g rote Bete - gekocht
  • 240 g Sauerkraut
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 ml Sonnenblumenöl
Instruction

Zutaten kochen und schälen

  • Koche die Möhren und Kartoffeln mit Schale, bis sie gar sind. Je nachdem wie groß die Kartoffeln und Möhren sind, kann es sein, dass entweder die Kartoffeln oder Möhren schneller gar werden. Prüfe also gelegentlich mit einem spitzen Messer, ob sie ihren Garpunkt erreicht haben.
  • Solange die Möhren und Kartoffeln kochen, können wir die anderen Zutaten schneiden.

Gemüse schneiden

  • Stelle dir eine tiefe Salatschüssel bereit.
  • Schneide die Gurken, Zwiebeln und die rote Bete in kleine Würfel und lege sie in die Salatschüssel hinein. Wenn du nicht möchtest, dass die rote Bete abfärbt, kannst du sie vorher in Sonnenblumenöl einlegen.
    Gurken, Zwiebeln und rote Bete geschnitten
  • Das Sauerkraut kannst du ebenfalls waschen und abtropfen, sofern es in Essig gelegen hat. Ansonsten braucht es nicht gewaschen zu werden. Lege das Sauerkraut ebenfalls in die Salatschüssel.
    Sauerkraut hinzufügen

Möhren und Kartoffeln schälen und würfeln

  • Nachdem die Möhren und Kartoffeln gar geworden und etwas abgekühlt sind, schälen wir sie.
  • Würfel danach die Möhren und Kartoffeln ebenfalls und lege sie in die Salatschüssel.
    Kartoffeln und Möhren schneiden und dazugeben

Würzen, ölen und kühlen

  • Zum Schluss schmecken wir den fast fertigen Salat mit Salz und Pfeffer ab und geben das Öl hinzu.
  • Vermische die Zutaten.
  • Die Kartoffeln und die Möhren werden wahrscheinlich noch etwas warm sein. Daher solltest du vor dem Verzehr den Salat im Kühlschrank kühlstellen. Auch später bewahrst du den Salat natürlich im Kühlschrank auf.
Notizen
Erzähle mir, wie dir das Rezept gefallen hat. Hast du andere Zutaten verwendet? Berichte mir gerne in den Kommentaren über deine Erfahrungen.
Die Bilder aus dem Rezept wurden gemacht, als ich das Rezept für drei Personen gekocht habe. Daher können die Mengen der Zutaten auf den Bildern abweichen.
Nährwertangabe
Portion: 220gKalorien: 158kcalKohlenhydrate: 22gProtein: 3gFett: 7ggesättigte Fettsäuren: 1gmehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0.4geinfach ungesättigte Fettsäuren: 6gNatrium: 391mgKalium: 635mgFiber: 5gZucker: 7gVitamin A: 4649IUVitamin C: 22mgKalzium: 46mgEisen: 2mg
Keyword rote bete salat, Vinegret, Vinigret, Winegret
Hast du mein Rezept gekocht?Sage mir, wie du es gefunden hast!

2 Antworten

  1. 5 Sterne
    Hallo Alex,
    ein tolles Rezept, dass ich nur empfehlen kann. Ich bin Deutsche mit Osteuropäischen Wurzeln und liebe diese Küche, die ich seit geraumer Zeit für mich entdeckt habe…auch durch eine Russ. Arbeitskollegin. Mittlerweile koche ist zum Großteil nur noch so. Danke für die ganzen Rezepte, ich bin begeistert und lerne immer mehr dazu. Grüße vom Bodensee und weiter so 🌺
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie hat dir das Rezept gefallen?




Teile dieses Rezept (Bereits 13 Mal geteilt)
Picture of Alexander Rohleder
Alexander Rohleder
Hi, ich bin Alex und ich zeige dir unsere Familienrezepte aus einer russischen Familie. Du findest auf meinem Blog auch zahlreiche Rezepte aus anderen Ländern und Regionen wie Polen, Ukraine oder dem Kaukasus. Viel Spaß beim Nachkochen!

Folge mir für mehr Rezepte

Dir hat das Rezept gefallen? Speicher dir das Rezept für einen anderen Zeitpunkt ab oder teile es mit Freunden und Familie.

Neueste Rezepte

Trubotschki - russische Schillerlocken
Keine Rezepte mehr verpassen

Nur das beste und wichtigste für dich